Wappen TSE Kirchberg TSE Kirchberg TSE Kirchberg von 1911 e.V.
...viel mehr als nur ein Sportverein QR-Code Hauptmenü
Fussball

Pokal-Gruppenphase abgehakt- Next: Liga-Start!

Abschlusstabelle Runde1 Kreispokal
Abschlusstabelle Runde1 Kreispokal

Am gestrigen Sonntag endete die Pokal-Gruppenphase mit gemischten Gefühlen!

Während die zweite Herren nach ihrer Form suchend auch das dritte Pokalspiel klar verlor, fuhr die erste Herren parallel den dritten Sieg im dritten Spiel ein.

SG II < 1:4 > KSV Vahdet III

Expertenstimmen des Kirchberger Fußballs zufolge, die das Spiel der zweiten Herren in Kirchberg verfolgten, wurde aus Sicht der SG wenig fußballerische Kost geboten. Dies musste auch Trainer Markus Rieger im Telefoninterview nach dem Spiel konstatieren.

Eine neuerliche Niederlage gegen die Gäste aus Salzgitter, die man sich letzten Endes selbst zuzuschreiben hat.

Gegen keinesfalls übermächtige Gäste ging man durch Fabian Asmus sogar in Führung, musste sich aufgrund individueller Fehler und fehlender Offensivkraft am Ende aber erneut geschlagen geben.

Einer ordentlichen ersten Halbzeit, in der man die Führung erzielte, folgte eine schwächere zweite Halbzeit, sodass unterm Strich eine 1:4-Heimniederlage zu Buche steht.

Hinzu kam, dass man bereits früh mehrmals verletzungsbedingt tauschen musste. Ein selten zustandekommender Spielfluss tat sein übriges dazu bei, in der Offensive mal Akzente setzen zu können.

Trainer Rieger muss für die anstehenden Ligaspiele nun von Spiel zu Spiel schauen, welches Personal zur Verfügung steht. Der Verlust einiger Stammkräfte im Vergleich zur letzten Saison, die man mauf einem "Hoch" (Platz 2) abschloss, seien insbesondere im Offensivbereich nicht 1zu1 aufzufangen.

Bleibt abzuwarten, mit welchen Zielen die zweite Herren jetzt in die neue Punktrunde starten wird.

Die letzten Partien zeigten aufjedenfall, dass die Spiele sicherlich nicht mehr so einfach gewonnen werden können. Zusammen mit Trainerkollege Jan Jordan wird es für Rieger und sein Team nicht einfach, sich erneut so gut in der 2. NHK zu behaupten.

Das erste Ligaspiel bestreitet das Team am kommenden Sonntag um 13 Uhr in Bad Harzburg gegen die dritte Mannschaft der heimischen TSG. Dort besteht die Möglichkeit, die ersten Punkte der neuen Saison klarzumachen!

RSV Groß Mahner < 1:2 > SG I

Zeitgleich fuhr die erste Herren ihren dritten Sieg ein und scheint für den Ligastart in guter Verfassung zu sein.

Auch wenn das knappe Resultat dies nicht zwangsweise widerspiegelte, zeigte das Team von Trainer D'Onofrio eine gute Leistung, verpasste es aber mehr Tore zu erzielen.

Gegen den heimischen RSV aus der 1. NHK entwickelte sich schnell eine sehr einseitige Partie. Bereits nach wenigen Minuten war klar, dass sich das Spielgeschehen nur in der Hälfte von Groß Mahner abspielen würde. Diese beschränkten sich über 90 Minuten auf ihre kompakte Defensivarbeit, in der Hoffnung das Spiel möglichst lange offen halten zu können.

Angesichts des 0:0-Pausenstandes gelang ihnen dies in der ersten Halbzeit auch wunderbar.

Ihr Spiel wunderbar aufziehend und den Gegner dauerhaft unter Druck setzend, zeigte das Team um Kapitän Felix Kappei eine ansprechende Leistung - nur der Torerfolg fehlte. Patrick Tantzen traf mit seinem Kopfball nur die Latte - Jan Anders verzog aus vielversprechender Position - RSV-Keeper Grobe zeigte eine Monsterparade gegen Kappeis Kopfball - es fehlte in Halbzeit Eins das letzte Quäntchen zum Torerfolg.

In Hälfte 2 bot sich den Zuschauern das selbe Schauspiel. Die SG rannte ein ums andere Mal an - Mahner versuchte das Ding rauszubolzen und die 0 zu halten. SG-Keeper Julius Henze, der den feiernden Christopher Anschütz vertrat hatte nichts zu tun an diesem Tag. Das 0:1 durch Torschütze Andre Galuska fiel dann in Folge eines öffnenden Passes von D'Onofrio auf Anders, der den Ball auf den Torschützen durchsteckte. Sein Schuss fand durch die Hosenträger des Torwarts den Weg ins Netz.

Wer meinte, dass dies der Dosenöffner sein könnte, sah sich aber getäuscht. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld köpfte Daniel Tantzen den mit dem Rücken zu ihm stehenden Dario Eckert an den Arm, sodass der Unparteiische auf Strafstoß entschied. Ohne eine Offensivaktion kreiert zu haben, kam Groß Mahner so zum Ausgleich, der ihrer Spielweise natürlich gerade recht kam. Nach ein paar hektischen Minuten spielte sich die SG wieder einige 100%ige Möglichkeiten heraus. RSV-Keeper Grobe wandelte sich plötzlich in Manuel Neuer und rettete seiner Mannschaft innerhalb kürzester Zeit mehrmals den Arsch. D'Onofrio konnte ihn aus kürzerster Distanz mehrmals hintereinander nicht überwinden. Und auch sonst fand keiner der SG-Abschlüsse den Weg ins Tor. Hinzu kam noch, dass Eike Stolzenburg seinem Kollegen Justin Rieseberg ein klares Tor vereitelte. Im Abseits stehend, hielt er den Fuß in Riesebergs Schuss, der den Weg auch so ins Tor gefunden hätte.

So musste ein Eckstoß herhalten, den Kappei 11 Minuten vor dem Ende zum 2:1-Siegtreffer veredelte. In der Schlussphase gab es noch weitere Möglichkeiten - Galuska traf noch einmal freistehend die Latte - ein weiterer Treffer wollte jedoch nicht mehr fallen.

Alles in allem ein verdienter Erfolg, der jedoch aufgrund des offenen Spielverlaufes knapper als nötig ausfiel. Ein früherer Treffer hätte das Spiel sicherlich in eine andere Richtung gelenkt - hätte....

Wir bedanken uns bei dem Gastgeber für ein faires Match und wünschen viel Erfolg für kommende Aufgaben!

Die nachfolgende Tabelle zeigt, dass die "Erste" weiterhin im Pokal dabei ist. Durch die drei Siege qualifizierte man sich für einen weiteren Pokalnachmittag/-abend - wann auch immer der sein wird.

Die Punktrunde startet für die 1. Herren am kommenden Sonntag um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen Langelsheim.

Bis dahin, bleiben Sie sportlich und gesund

von Jan Anders
erstellt am 21.09.2020

Debug:

Cache 1275Runtime / 0Memcached / 38Database
Ladezeit
begin document
0.002 Sekunden
header
0.037 Sekunden
end document
0.030 Sekunden
0.069 Sekunden
x