Wappen TSE Kirchberg TSE Kirchberg TSE Kirchberg von 1911 e.V.
...viel mehr als nur ein Sportverein QR-Code Hauptmenü
I. Herren (Fussball)

Re-Start im Kreispokal - 1. Herren siegreich!

Vor Beginn der Ligaspiele Ende September wird der Kreispokal in Form einer Gruppenphase mit 3 Spielen in Gruppen à 4 Teams ausgetragen.

Am heutigen Sonntag sollten die beiden Herrenmannschaften ihre erste Partie bestreiten - die Zweite in Hallendorf, die Erste in Groß Flöthe.

TSV Hallendorf 1.Herren |6 - 2| SG II

Die zweite Herren musste sich dem heimischen TSV am Ende trotz Halbzeitführung mit 6:2 geschlagen geben.

Coach Markus Rieger attestierte seiner Mannschaft nach Spielende eine gute erste Halbzeit, in der David Grotjahn und der Coach himself einen Rückstand in eine 2:1-Pausenführung drehen konnten.

Eine schlechtere zweite Halbzeit und etwaige konditionelle Schwierigkeiten der "nur" 12 Mann, die die Reise angetreten hatten, ermöglichten dem Gegner, das Spiel für sich zu entscheiden. Ganze 5 Buden erzielte die Heimelf, sodass am Ende eine doch deutliche 6:2-Niederlage unterm Strich steht.

Da gibt es im Training sicher noch einiges aufzuarbeiten.

Kopf hoch, Männer!

Nächste Woche gibt's im Heimspiel die ersten Punkte!

FSV Fuhsetal e.V |2:3| SG I

Sportlich erfolgreicher konnte die 1. Herren ihren Saisonauftakt gestalten.

Gegen einen starken Gegner fightete man bis zur letzten Minute um die 3 Punkte, die aufgrund der Coolness vor des Gegners Hütte und einer starken Teamleistung nicht unverdient waren. Auf dem schönen Areal in Groß Flöthe konnte man der Mannschaft ansehen, dass sie wieder richtig Bock hatte zu kicken

Obgleich der ersten Viertelstunde, in der man von Fuhsetal fast an die Wand gespielt wurde und kaum hinten rauskam, führte man plötzlich mit 1:0.

Eine erste geschlossene Pressingsituation brachte die Defensive unter Druck, die den Ball unzureichend klären konnte. Den Ballgewinn in des Gegners letztem Drittel veredelte Dennis Küffner gekonnt ins lange Eck.

Keine zwei Zeigerumdrehungen später lag das Ei bereits wieder im Nest des Gegners, die ihren Augen kaum trauten.

Die SG-Offensive machte erneut gut Druck auf die ballführenden Verteidiger des FSV, konnte die Kugel abfangen und direkt in den Lauf des Kappitäns (C) durchstecken, der den Ball frei vorm Tor am Keeper vorbei zum 0:2 vorbeispitzeln konnte!

Das gewonnene Selbstvertrauen nach der Führung fand sich den Rest des Spiels umgehend in Zweikampfaggressivität und Laufbereitschaft wieder!

Bezeichnend für den Lauf war dann auch das 0:3 durch Stephane Kouassi! Seine scharf getretene Ecke auf den ersten Pfosten fand den Weg direkt in das Tor! Chapeau mon frère!

Jedoch konnte man das 3:0 nicht mit in die Pause nehmen. Fuhsetal's 10er erzielte aus dem Gewusel heraus mit einem schönen Seitfallzieher über Christopher Anschütz hinweg das 1:3.

In der zweiten Halbzeit kam man in der Offensive zwar nicht mehr zu den besten Tormöglichkeiten - lediglich einen Freistoß von Eike Stolzenburg parierte der Keeper glänzend - , ließ aber auch keine großen Chancen des Gegners mehr zu. Mit den langen Bällen, die die Innenverteidiger des FSV hinten rausprügelten, kamen Torben Müller und Daniel Tantzen in der IV gut zurecht. Zudem konnte man die Kreise des Fuhsetaler Spielmachers limitieren.

Jener leitete jedoch den 2:3-Anschluss mit einem Pass auf Außen ein, wo ein deutlich im Abseits stehender Spieler den Ball vor das Tor brachte - dort musste ein Fuhsetaler Stürmer den Ball nur noch einschieben.

Die SG hakte die Situation jedoch schnell ab und lamentierte nicht beim ansonsten gut leitenden Unparteiischen der Partie!

In der Vergangenheit hätte die SG solche Spiele nicht über die Zeit bringen können. Man hatte jedoch nicht das Gefühl, dass ihnen heute das selbe Schicksal ereilen sollte.

Trotz einer hektischen Schlussphase, in der man noch einmal einige Freistöße überstehen musste, hielt man auch in Persona von Keeper Anschütz den Sieg fest.

De facto ein gelungener Auftakt - Coach D'Onofrio war dementsprechend mit der Art und Weise, wie das Spiel gewonnen wurde, zufrieden!

Darauf lässt sich aufbauen, Männer !

Nächsten Sonntag geht's weiter für beide Teams - beide spielen zuhause um weitere Punkte!

Die Zweite macht um 12 den Auftakt, bevor die Erste um 15 Uhr dran ist.

von Jan Anders
erstellt am 20.09.2020

Debug:

Cache 1273Runtime / 0Memcached / 39Database
Ladezeit
begin document
0.002 Sekunden
header
0.037 Sekunden
end document
0.037 Sekunden
0.076 Sekunden
x