Wappen TSE Kirchberg TSE Kirchberg TSE Kirchberg von 1911 e.V.
...viel mehr als nur ein Sportverein QR-Code Hauptmenü
Fussball

Gebrauchter Spieltag der SG-Herrenmannschaften

Am gestrigen Sonntag konnte keine der beiden Herrenmannschaften Punkte einfahren. Die 1. Herren unterlag 4:0 bei Borussia Salzgitter. Die 2. Herren erwischte es zuvor noch deutlicher. Mit 6:0 unterlag man im Spitzenspiel der zweiten Mannschaft des VfR Langelsheim 1927 e.V..

Bereits um 11 Uhr trat die zweite Herren beim punktgleichen Tabellenzweiten Langelsheim an. Zum ersten Mal in dieser Spielzeit musste das Trainergespann tatsächlich personell bedingt umbauen, da gleich zwei Innenverteidiger nicht zur Verfügung standen.

Coach Markus Rieger wollte dies nach dem Spiel jedoch nicht als Entschuldigung gelten lassen, da die Langelsheimer auf ihrem Hartplatz einfach griffiger schienen und den Sieg mehr wollten als die SG-Jungs. Die Hausherren agierten mit der nötigen Präsenz in den Zweikämpfen und der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und schenkten der SG gleich 6 Dinger ein. Ein ungewohntes Bild im bisherigen Saisonverlauf. Jeder Fehler wurde an diesem Tag eiskalt bestraft.

Trainer Rieger sah auch in der Offensive wenig Nennenswertes, sodass die Niederlage auch vollkommen in Ordnung ging.

So tauschen die beiden Teams die Plätze in der Tabelle!

Die zweite Herren belegt nun den zweiten Platz, 3 Punkte hinter den Gastgebern.

Die 1. Herren kehrte mit einer auf dem Papier deutlichen 4:0-Niederlage aus dem Stadion am Salzgittersee zurück.

Wer das Spiel gesehen hat, kann aufgrund der zweiten Halbzeit sagen, dass der Sieg verdient war. Nach dem 3:0 in der 60. Minute war bei der SG jedoch auch die Luft raus und man versuchte nur noch Schadensbegrenzung zu betreiben, da nach vorne nicht mehr viel ging.

Bis zu diesem Zeitpunkt machte das Team von Trainer Antonio D'Onofrio allerdings ein gutes Spiel.

In der ersten Halbzeit hätte man nach 2-3 guten Möglichkeiten in Führung gehen müssen. Die größten Chancen hatten Tobias Müller, der nach einem schönen Spielzug freistehend am Pfosten scheiterte und Felix Kappei, dessen Heber zu lasch war und so vom Keeper der Gastgeber noch abgefangen werden konnte.

Stattdessen pennte man nach einen Schiedsrichterball: Eigentlich wollte man den Ball zum Gegner zurück spielen. Der neuen Regel nach wurde der Ball dann jedoch dem Gastgeber vor die Füße gelegt und man stand hinten offen und unsortiert. Der lange Ball auf den Stürmer der Salzgitteraner wurde gut mitgenommen und an Anschütz vorbei zur Führung versenkt.

Der 1:0-Pausenstand mehr als bitter für die SG.

Auch nach der Pause fehlte es der SG an Spielglück. Wie auch immer man es nennen mag, man kann eigentlich keinem so richtig einen Vorwurf machen. Manchmal läuft einfach es einfach nicht..

Spielentscheidend war dann das Elfmeter-Geschenk des Schiedsrichters in der 50. Minute. Keeper Anschütz spielte bei seiner Klärungsaktion eindeutig den Ball. Zur Verwunderung aller zeigte der Unparteiische jedoch auf den Punkt. Unerklärlich. Anschütz war zwar in der richtigen Ecke und auch am Ball, konnte den Einschlag jedoch nicht mehr verhindern.

Nachdem man beim 3:0 in der 60. Minute in der Vorwärtsbewegung den Ball verlor und es noch einige weitere strittige Entscheidungen gegen das eigene Team gab, war die Moral der Jungs um Kapitän Felix Kappei dann endgültig gebrochen.

Eine bittere Niederlage, die sich bei einem anderen Spielverlauf durchaus hätte vermeiden lassen können. Übermächtig war der Gegner auf keinen Fall.

Nun gilt es für beide Teams die Niederlagen unter der Woche aufzuarbeiten und es am kommenden Wochenende besser zu machen!

von Jan Anders
erstellt am 04.11.2019

Debug:

Cache 1275Runtime / 0Memcached / 38Database
Ladezeit
begin document
0.004 Sekunden
header
0.040 Sekunden
end document
0.028 Sekunden
0.073 Sekunden
x